Automobil

Automobil

Brutto-Wertschöpfung in Mrd. Euro: 99

Erwerbstätige in Tsd.: 775

Export in Mrd. Euro: 225

Patentanmeldungen: 2800

DIE INDUSTRIE FÜR DIE MOBILITÄT VON MORGEN

Die Automobilindustrie macht Deutschland zum Exportmeister. Sie investiert auch am meisten in Forschung und Entwicklung, ihre Aufwendungen sind höher als in der Bau-, Chemie- und Elektroindustrie zusammen. Mit 99 Milliarden Euro im Jahr steuerte sie fast ein Fünftel zur gesamten Wertschöpfung der deutschen Industrie bei. Tendenz steigend – das jährliche Wachstum betrug in den letzten zehn Jahren mehr als vier Prozent.

Heute rollen jährlich etwa sechs Millionen Fahrzeuge von den Produktionsbändern. Während die Produktion in vielen europäischen Ländern im Laufe der vergangenen Jahre zurückging, wurde sie in Deutschland kontinuierlich erhöht. Die Automobilindustrie beschäftigt direkt mehr als 800.000 Menschen, dabei sind die Löhne, Gehälter und Produktivität in der Automobilbranche überdurchschnittlich hoch.

Die Bedürfnisse der Kunden ändern sich und damit auch die Branche. Autos und Lastwagen werden immer effizienter und umweltschonender – und im Zuge der Digitalisierung bietet die Automobilindustrie ihren Nutzern ganz neue Möglichkeiten und Funktionen. Die Zukunft der Mobilität wird elektrischer und immer stärker automatisiert. Aus diesem Grund investiert die deutsche Automobilindustrie mit Hochdruck in neue Technologien und Innovationen, rund 34 Mrd. Euro pro Jahr weltweit, davon über 50 Prozent am Standort Deutschland. Das ist ein gutes Drittel der gesamten industriellen Forschungsleistung im Inland.

Wir haben noch viel vor.

Seite drucken

Mediathek

Zur Mediathek